Archiv für den Monat: September 2016

inklusives theaterprojekt

schoen_wild

„Rund um die Ecke“ ist ein inklusives Tanz-und Theaterprojekt bei dem 50 Kinder und Jugendliche aus 3 Schulen das Bühnenbild, die Musik und den Tanz über ein halbes Jahr für die Aufführung gemeinsam erarbeitet haben. Auch das Plakatmotiv wurde  zusammen mit den Kindern entwickelt.

Unterstützt wurden die Kinder von:

den Tänzerinnen Christa Zehnder und Sibylle Magel,
den Musikern Ulrich Philipp und Dirk Marwedel, sowie
den Bühnenbildnerinnen/Grafikerinnen  Sonja Welp und Ulrike Röttger.

Aufgeführt wurde es am 12. Mai 2016, um 17.00 Uhr 13. Mai 2016, um 16.00 u. 18.00 Uhr im Grossen Tattersall, Lehrstraße 13, Wiesbaden

„Rund um die Ecke“ ist das dritte inklusive Projekt nach „Ganz schön abgefahren” (2014) und  Ganz schön wild” (2013)

Im Mai 2014 fand die inklusive Musik Bild Bewegungsperformance “Ganz schön abgefahren” im der Walkmühle in Wiesbaden statt

Im Mai 2013 fand die inklusive Musik Bild Bewegungsperformance “Ganz schön wild” mit 50 Kindern und Jugendlichen im Schlachthof in Wiesbaden statt. Mit viel Applaus wurden die beteiligten Kinder und Jugendlichen von den ca. 400 Zuschauern bei zwei Aufführungen im Wiesbadener Schlachthof belohnt.

Näheres zum Projekt finden Sie unter
http://hessen-tv.eu/videos/theaterpremiere-ganz-schon-wild/
Flyer als download, Zeitungsartikel als download

eigenArt

eigennart

Die inklusive Kunstwerkstatt der Kunstwerker ist ein Teil des “Netzwerkes eigenArt” (Lebenshilfe Wiesbaden e.V., Stadt Wiesbaden, Junges Staatstheater, Lionsclub Wiesbaden Kochbrunnen, Kunstwerker e.V.). Seit März 2011 tragen die kunstwerker, mit der finanziellen Unterstützung des Jungen Staatstheaters und der Lions Wiesbaden Kochbrunnen, mit diesem Angebot bewusst zum Umsetzungsprozess der UN-Behindertenrechtskonvention bei.

Am letzten Samstag jeden Monats treffen sich Kinder/Jugendliche mit und ohne Behinderung zum gemeinsamen Plastizieren und Malen im Kinderatelier der Kunstwerker. Am 20.04.12 wurde die vierte Ausstellung der Kunstwerkstatt eigenArt unter dem Motto “Alles plastisch-fantastisch” in der KinderKunstGalerie eröffnet.
Die Teilnahme an einem Kunstschulwettbewerb mit dem Thema “Leben im Baum-Schwebende Häuser für Feen, Vögel und Phantasiewesen” anlässlich des Fürstlichen Gartenfests Schloss Wolfsgarten brachte den Kindern der Kunstwerkstatt mit dem “Eisinsel-Haus für Schneezwerge” im Oktober den 2. Preis.

Ort/Zeit:
Kinderatelier, Karlstrasse 15
immer am letzten Samstag im Monat, ausser in den Schulferien,
von 10:00 –12:00 Uhr und von 12:30 bis 14:30 Uhr
Angebot: Plastizieren und Malen
Künstler: Julia Isterling und Annette Caumanns-Loos
nur mit Anmeldung unter info@diekunstwerker.de

lehrplatz

lehrplatz

Seit Sommer 2013 unterstützen die kunstwerker den Prozeß der Neugestaltung zur Umnutzung des Lehrplatzes zum Quartiersplatz. Mit dem Versuch, für Kinder und Jugendliche den Platz attraktiver zu machen, gibt es jeden Mittwoch von 15.00- 17.00 Uhr ein kreatives Angebot für die jungen Künstler. Es wird gemalt, gebastelt, mit Ton gearbeitet und neues Material ausprobiert.
Die SEG hat im Februar einen Container gestiftet, der am 7. Mai 2014 offiziell eingeweiht wurde.

Ort/Zeit:
Lehrplatz
Mi. 15:00–17:00 Uhr
Angebot: Malerei, Ton, Speckstein, Holz, Objekte
Künstler: Veronika Fass

parkfeld

parkfeld

In 2013 kam mit dem Parkfeld eine neue Station dazu, die durch die finanzielle Zuwendung des Amtes für soziale Arbeit erweitert werden konnte. Der damalige Sozialdezernent Herr Imholz hat die Station eröffnet. Das Angebot umfaßt das Arbeiten mit Ton, Malaktionen, Näharbeiten, Landartprojekte und vieles mehr. Der sogenannte „Kunsterbunt-Schrank” als mobiles Materiallager, wird zum Ort des Geschehens auf dem Abenteuerspielplatz gerollt.

Ort/Zeit:
Spielplatz Parkfeld, Albert Schweizer Allee 49, „Der Laden”
Di. 15:00–17:00 Uhr
Angebot: Malerei, Ton, Speckstein, Holz, Objekte , Nähen, Landart
Künstler: Mireille Jautz